Arbeiten mit nachhaltigen Reinigungsmitteln - auf diese Auflagen musst Du achten

Arbeiten mit nachhaltigen Reinigungsmitteln - auf diese Auflagen musst Du achten

Du willst wissen, ob es beim Arbeiten mit nachhaltigen Reinigungsmitteln besondere Auflagen zu beachten gilt? Hier erfährst Du kurz zusammengefasst, welche Punkte Du bezüglich dieser konkreten Frage berücksichtigen solltest.

Falls Du dir hingegen gleich einen kompletten Überblick zu den Fragen „Auflagen, Faktoren zur Produktauswahl, Produktdesign und Zertifikaten“ hinsichtlich nachhaltiger Reinigungsmittel verschaffen willst, dann kannst Du dir auch auf direktem Weg das kostenlose Whitepaper herunterladen, das hier für dich bereitsteht.

Sicherheit geht vor

Auch ökologisch nachhaltige Reinigungsprodukte weisen, je nach Einsatzbereich, einen sehr hohen bzw. sehr niedrigen pH-Wert auf. Die damit verbundenen Gefahren sind also auch hier nicht zu vernachlässigen oder zu unterschätzen. Daher solltest Du auch bei der Anwendung ökologischer Reiniger genau die Sicherheitshinweise des Herstellers beachten.

Wie gewohnt Schutzausrüstung benutzen

Schule daher deine Mitarbeiter: innen entsprechend ein und unterstreiche, dass „ökologisch“ nicht „harmlos“ bedeutet und zur Sorglosigkeit verleitet.
Auch für nachhaltige Reinigungs- und Desinfektionsmittel gelten ausnahmslos dieselben Bestimmungen hinsichtlich Schutzbekleidung und Ausrüstung!

Dosierung beachten

Weise dein Reinigungspersonal zudem darauf hin, dass ökologische Produkte – auch bezüglich der Reduktion von Verpackungsmaterial und von logistikbezogenen CO2-Emissionen - als Konzentrate hergestellt werden.
Aus diesem Grund muss auch die Dosierung genau eingehalten werden und strikt nach Angabe des Herstellers erfolgen.

Reinigungspläne adaptieren

Schlussendlich gilt es, deine Reinigungspläne zu aktualisieren und die entsprechenden Informationsblätter für deine Reinigungsmitarbeiter: innen sämtlich zu ersetzen.
Oftmals ist es dabei ratsam, die Reinigungspläne ganz neu aufzusetzen und zu gestalten, damit sich keine Fehler oder Unklarheiten einschleichen.
Auch diesbezüglich wäre die Umstellung auf nachhaltige Reinigungs- und Desinfektionsmittel die geeignete Möglichkeit, neue Wege zu gehen.

HyGuide zum Beispiel hat diesbezüglich eine kostenlose App entwickelt, mit der Du in wenigen Schritten und wenigen Minuten bildgestützte Reinigungspläne erstellen, aktualisieren und per Smartphone mit deinen Mitarbeiter:innen teilen kannst.

Soviel zu den grundlegendsten Punkte, die Du bezüglich der Sicherheits-Auflagen im Auge behalten solltest.
Was es sonst noch rund um das Thema „Nachhaltige Reinigungsmittel“ zu beachten gilt, findest Du wie gesagt im kostenfreien Whitepaper zusammengefasst, das hier zum Download für dich bereitsteht.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

×