Der Guide zum Thema: Nachhaltigkeit bei Einweghandschuhen

Der Guide zum Thema: Nachhaltigkeit bei Einweghandschuhen

Handschuhe spielen für die Betriebshygiene und für die Arbeitssicherheit in der Küche oder bei der Reinigung eine wichtige Rolle. Sie schützen die Haut der Anwender vor Flüssigkeiten, mit denen man üblicherweise regelmäßig in Berührung kommt. Wie zum Beispiel Reinigungsmittel, Fette und Öle, Blut und so weiter.

Aber nicht alle Materialien für Handschuhe sind für den Einsatz in der Gastronomie geeignet.

Im Folgenden findest Du einen Überblick der wichtigsten Handschuhmaterialien: Ihre Stärken und Schwächen als auch Nischenlösungen mit ökologischem Mehrwert.

Latex:

Handschuhe aus Latex werden aus Naturkautschuk hergestellt. Sie sind nach wie vor weit verbreitet. Aufgrund Ihrer Dehnbarkeit sind sie für den Anwender angenehm zu tragen und qualitativ hochwertig. Latex bietet allerdings keinen Schutz vor Chemikalien. Aufgrund der starken Preisschwankungen abhängig von der Kautschukernte haben sie sich auf dem Markt auch nicht durchgesetzt. Naturlatex ist zu 100% kompostierbar. Wie jedes Produkt, welches aus Naturmaterial hergestellt wird, unterliegt Latex einem natürlichen Alterungsprozess, bei dem das Material degradiert. Latex wird in erster Linie oxidiert. Temperatur, Sauerstoff und Ozon sind die drei wichtigsten Faktoren, welche die Oxidation beeinflussen. Ein weiterer Nachteil von Latex ist, dass immer mehr Menschen allergisch auf Latex reagieren.

Vinyl:

Handschuhe aus Vinyl sind ein synthetisches Produkt. Ihr großer Vorteil sind die sehr geringen Kosten. Abgesehen von dem günstigen Preis haben Vinyl Handschuhe aber viele Nachteile. Sie sind kaum dehnbar, fühlen sich kalt und hart an und haben daher eine schlechte Qualität. Sie reißen außerdem leicht und bieten auch keinen verlässlichen Schutz vor gefährlichen Substanzen. Um sie überhaupt verwenden zu können, müssen Weichmacher (Phtalate) eingearbeitet werden, die bei Kontakt mit Fett herausgelöst werden. Daher ist ein Einsatz in der Küche verboten. Sie sind auch nicht biologisch abbaubar.

PLA:

PLA (Poly Lactic Acid) ist ein Kunststoff auf Basis von Milchsäure, der von Bakterien produziert wird und biologisch abbaubar ist. Es gibt bereits Produkte auf dem Markt, die aus diesem Material hergestellt werden. Momentan kann ein PLA-Handschuh aber weder von Qualität noch mit dem Preis mit gewöhnlichem Nitril oder Vinyl Handschuhen mithalten. Die PLA-Handschuhe haben aber das Potenzial in puncto Qualität aufzuholen, da die Technologie noch relativ jung ist und Verbesserungspotenziale noch nicht ausgeschöpft sind. Wenn diese auch in großen Mengen hergestellt werden könnte auch der Preis für eine Massenanwendung interessant sein. Somit könnten Sie die „grünen“ Handschuhe der Zukunft sein.

Daher bieten wir auch in unserem Shop schon Produkte aus diesem Material an, auch wenn Sie noch nicht mit den bestehenden Lösungen mithalten können. Wir möchten aber diese Produkte bewusst vermarkten, um Ihnen eine Möglichkeit zu bieten der neue Mainstream zu werden, was unserer Meinung nach eine große Verbesserung der global Ökobilanz erzielen könnte, wenn es gelingt mittelfristig die Qualität und den Preis zu verbessern.

Nitril:

Handschuhe aus Nitril sind ebenfalls synthetisch hergestellte Produkte, bieten aber im Vergleich zu Vinyl eine Reihe an Vorteilen. Sie bieten einen hohen Tragekomfort, vergleichbar mit der von Latex aber ohne ein Allergiepotenzial. Sie sind günstig und sie bieten, abhängig von der Dicke des Handschuhes, Schutz vor Keimen Chemikalien, Fetten und Ölen. Sie haben sich, aufgrund Ihrer hervorragenden Eigenschaften, in vielen Bereichen als Standard etabliert. Ein Nachteil der Nitrilhandschuhe ist allerdings, dass Sie nicht biologisch abbaubar sind.

Nitril Handschuhe

Biologisch abbaubares Nitril:

Es gibt noch eine Spezialität bei Nitril Handschuhen, nämlich biologisch abbaubare Nitril Handschuhe. Diesen Nitril Handschuhen werden Enzyme bei der Herstellung hinzu geführt, wodurch die Nitrilhandschuhe von Mikroorganismen biologisch abgebaut werden können. Eine großartige Erfindung wie das Team von HyGuide findet. Sie sind etwas teurer als die regulären Handschuhe, aber sie sind eine gute Ergänzung zum Portfolio und für Bereiche, in denen eine Fachgerechte Entsorgung nicht gewährleistet werden kann, sehr sinnvoll.

HyGuide Empfehlung:

Aufgrund des hohen Tragekomforts und der guten Schutzfunktion vor Fetten und Ölen als auch Reinigungsempfehlung sprechen wir eine Empfehlung für Handschuhe aus Nitril aus. Wenn nicht garantiert werden kann, dass die Handschuhe in einen geordnete Entsorgung gelangen empfehlen wir außerdem die biologisch abbaubaren Nitrilhandschuhe da diese in einem akzeptablen Zeitrahmen auch in der Umwelt abgebaut werden wenn sie dort landen sollten. 

Wir hoffen, dass die Qualität der PLA Handschuhe in den kommenden Jahren besser wird damit diese die erste Wahl werden da ihre ökologischen Eigenschaften unschlagbar sind.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

×